MorrowindOblivion
Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum
The Elder Scrolls ESO


Skyrim


Oblivion


Morrowind


Foren
The Elder Scrolls
Online

Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins

ltere TES-Spiele
TES Diskussion
Oblivion Plugins
Morrowind Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of
Vvardenfell

Tales of Tamriel

Hosted by


12.10.2006 Lehrbuch: Alchemie

Wie funktioniert Alchemie?

Alchemie ist eine von 21 Fertigkeiten. Man benötigt die Alchemie zum Herstellen von Tränken aus den verschiedenen Zutaten. Die Qualität der Tränke ist abhängig von:
  • Der Höhe des Alchemieskills
  • Der Qualitätsstufe der Apparate
  • Minimal nimmt das Glück einfluss
Mit erreichen einer neuen Meisterungsstufe des Alchemieskills erhält man die Fähigkeit einen weiteren Effekt einer Zutat zu erkennen. Die meisten Zutaten besitzen 4 unterschiedliche Effekte.
Im Kompendium findet Ihr eine Liste aller Zutaten mit Ihren Effekten. Z.Bsp.: Lebensenergie wiederherstellen, Schild, Unsichtbarkeit.
Ab der vierten Meisterungsstufe erkennt man also alle vier Effekte einer Zutat. Die 5. und somit letzte Stufe hat einen weiteren praktischen Effekt. Von nun an kann man Tränke aus einer Zutat mischen. Wirksam ist dann immer der erste Effekt der ausgewählten Zutat.
Fertigkeitsmeisterungsstufe Fertigkeitspunkte Sichtbare Effekte
Novize 0-24 1
Lehrling 25-49 2
Geselle 50-74 3
Experte 75-99 4
Meister 100 4

Tränke selber brauen:

Der aufmerksame Held wird am Anfang in der Kanalisation, wenigstens Mörser & Stößel und einige Zutaten finden. Diese Zutaten können sowohl pflanzlich sein oder von Kreaturen (Ratten liefern wohlschmeckendes Rattenfleisch) stammen. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten an die Zutaten zu gelangen:
  • Sammeln in der Wildnis, auf Farmen und den Städten
  • Kaufen beim Händler, eine Liste aller Händler findet Ihr im Kompendium
  • Stehlen
Zu Anfang erkennt man nur einen Effekt je Zutat und somit ist eine vielfältige Trankherstellung doch recht eingeschränkt. Wenn man die Kanalisation aufmerksam durchquert, kann man eine beträchtliche Menge an Zutaten gesammelt und stößt damit an die grenzen seiner Tragkraft. Dies ist ein ausgezeichneter Zeitpunkt sich mal mit Mörser & Stößel zu beschäftigen. Bisher ist dies der einzige Apparat, den man finden kann. Später folgen noch weitere Apparate, von denen jeder seinen eigenen Einfluss auf den Trank ausübt. Auch die Apparate sind levelabhängig in jeder Meisterungsstufe zu finden oder kaufen. Jede Zutat hat ein eigenes Gewicht. Mischt man nun einen Trank aus den verschiedenen Zutaten, reduziert man somit die Gewichtsbelastung in seinem Inventar. Allerdings wird auch das Gewicht des Tranks von den verwendeten Zutaten beeinflusst. Beinhaltet der Trank also eine schwere Zutat wird dieser Trank mehr wiegen, als ein entsprechender Trank aus zwei leichten Zutaten gemischt.
Apparate Effekte
Mörser & Stößel Mischen einen Trank oder ein Gift. Bestimmen die anfängliche Stärke des Tranks oder Gifts
Retorte Erhöht die Stärke und Dauer aller positiven Effekte eines Tranks (hat keinen Einfluss auf Gifte)
Destillierkolben Reduziert die Stärke und Dauer aller negativen Effekte eines Tranks (hat keinen Einfluss auf Gifte)
Calcinator Erhöht die Stärke und Dauer aller Effekte eines Tranks oder Gifts

Zum mischen von Tränken muss man im Inventar erst mal einen Apparat (egal welchen) ausrüsten. Die anderen Apparate (soweit im Inventar vorhanden) werden automatisch dem ausgewählten Apparat hinzugefügt.

Nun öffnet sich das Arbeitsfenster für die Alchemie:
  1. Hier könnt Ihr den Namen für euren Trank eingeben. Der Trankmacher schlägt einen Tranknamen vor, sobald eine Zutat ausgewählt wurde. Allerdings ist eine anderer Name bei Tränken mit mehreren Effekten zu empfehlen, denn der vorgeschlagene Name beinhaltet immer nur einen Effekt.
  2. Hier werden die verwendeten Apparate gezeigt. Beginnend mit Mörser & Stößel, Retorte, Destillierkolben und Calcinator.
  3. Durch anklicken von diesem Feld könnt Ihr die 1. Zutat auswählen. Auf der linken Seite werden die Zutaten aus dem Inventar aufgelistet. Wenn Ihr mit der Maus über die Zutaten fahrt, werden auf der rechten Seite die schon bekannten Effekte angezeigt. Übernommen wird die Zutat durch einen Mausklick.

    Bei der Auswahl des zweiten Zutatenfeldes bekommt Ihr eine Auswahl aus den Zutaten, die mindestens einen Effekt identisch mit der ersten Zutat haben.
  4. Nachdem Ihr dort eine Auswahl getroffen habt, wird euch bei eurer Rückkehr zum Trankmacher auf der rechten Seite der Effekt angezeigt, der durch das mischen der beiden Zutaten entsteht.
    Gemäß dem Motto "Ein Effekt ist gut, Zwei sind besser", könnt Ihr nun das dritte Zutatenfeld auswählen. Diesmal bekommt Ihr eine Auswahl aus Zutaten mit identischen Effekten bei Zutat 1 und Zutat 2. Allerdings müsst Ihr bedenken, das dabei auch die negativen Effekte berücksichtigt werden. Ein Lebensenergie wiederherstellen Trank der gleichzeitig einen Feuerschaden ausübt ist somit nicht besonders sinnvoll zusammengestellt.

Mit steigendem Alchemieskill werden mit zunehmender Kenntnis der Effekte auch die Kombinationsmöglichkeiten steigen.

Für diejenigen denen dies nun zu theoretisch war, folgt ein praktisches Beispiel:
Als erste Zutat wähle ich Blutgras, die zweite Zutat ist der Akelei – Wurzelbrei.
Diese beiden Zutaten haben einen Chamäleon Effekt gemeinsam.
Als dritte Zutat wähle ich nun Ektoplasma aus. Ektoplasma hat den Effekt Magie festigen mit dem Akelei- Wurzelbrei gemeinsam.
Somit habe ich nun einen Trank mit den 2 Effekten: Chamäleon und Magie festigen.
Nicht schlecht, aber es geht noch besser. Als letzte Zutat folgt nun Feuersalz. Dieses hat den Effekt Frost wiederstehen mit Akelei- Wurzelbrei gemeinsam.
Wenn ich nun den Erstellen Button betätige, erhalte ich einen Trank mit den drei Effekten: Chamäleon, Magie festigen und Frost wiederstehen.

Wie verwende ich Gifte?

Die verschiedenen Zutaten der Alchemie besitzen nicht nur positive Effekte. Durch Kombinieren von negativen Effekten kann man selber Gifte herstellen. Diese erscheinen im Inventar bei den Tränken als grüne Flaschen. Ein Gift kann man nicht selber trinken. Trift man beim Ausrüsten zufällig ein Gift, entdeckt man die Möglichkeit die eigene Waffe zu vergiften. Damit trägt die Waffe mit dem nächsten Schlag bzw. Pfeil das Gift zum Gegner. Dies bietet gerade am Anfang, wenn die wirklichen starken Waffen noch nicht erreichbar sind, eine gute Unterstützung im Kampf.

Ein Sonderfall unter den Giften sind die vergifteten Äpfel. Anders als die Gifttränke, kann der Charakter diese Äpfel sehr wohl verzehren. Eine Vergiftung durch diese Äpfel ist nicht mehr zu beseitigen! Ich könnt dann das Spiel nur noch im "Godmodus" beenden oder die Spielstände nach dem Verzehr des Apfels in die Tonne stecken.
Hiermit wird also vor dem Verzehr von vergifteten Äpfeln gewarnt!

Tipps und Tricks

Wer sich jetzt immer noch fragt, was bringt mir die Tränkemischerei eigentlich, dem kann ich kurz und knapp sagen: Gold. Entlaufene Gefangene neigen nicht dazu die Taschen mit Gold gefüllt vorzufinden. Waffen und Rüstungen sind teuer. Ganz zu schweigen von den Zaubersprüchen und –spruchrollen.
Die Zutaten sind beim umherstreifen in Wald und Wiese zu finden. In sehr vielen Häusern lohnt sich ein Streifzug durch die Keller. Sogar mit einem Einkaufszug durch die Tavernen, könnt Ihr immer noch Profit machen, indem Ihr die erstandenen Zutaten zu Tränken verarbeitet und weiterverkauft.

Diese Methode zum Geldverdienen hat noch den Vorteil, das Ihr damit euren Alchemieskill sehr schnell levelen könnt. Somit habt Ihr bald den Vorteil mehr Effekte zu erkennen und könnt nun auch Mehrfachkombinationen herstellen.

Ein Besuch in den Magiergilden ist immer ratsam. Dort stehen am Anfang viele der Apparaturen herum. Wenn Ihr den Diebstahl scheut, solltet Ihr Mitglied der Magiergilde werden. Dann dürft Ihr ungestraft die Magiergildeneinrichtung nutzen.

Nun bleibt mir nur noch eins:
Euch einen grünen Daumen zu wünschen und Erfolg beim Köcheln der Tränke!
geschrieben von Muecke49