MorrowindOblivion
Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum
The Elder Scrolls ESO


Skyrim


Oblivion


Morrowind


Foren
The Elder Scrolls
Online

Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins

ltere TES-Spiele
TES Diskussion
Oblivion Plugins
Morrowind Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of
Vvardenfell

Tales of Tamriel

Hosted by


16.04.2007 Ausgewaschene oder blasse Farben
Ohne viele Worte vorab über das Problem zu verlieren, hier direkt eine Veranschaulichung:
links normal, rechts ausgewaschen

Ganz schöner Unterschied! Und leider oft kein Problem, welches nur Oblivion betrifft. Wie kann es dazu kommen? Und noch wichtiger: Wie kann man die Farben kräftig bekommen?

Es gibt 3 mögliche Quellen, die so einen Effekt haben können. Einige sind leicht zu beheben, andere schwer. Wie findet man heraus, was der Fall ist? Nun ja, ist NUR Oblivion betroffen, liegt es daran. Findet man den Effekt in (nahezu) allen Spielen, liegt das Problem woanders.

I. Problem innerhalb von Oblivion
- manche PlugIns simulieren Jahreszeiten, indem sie per Skript die Farbanteile des Lichts verändern, je nach Jahreszeit. Nun wirken mit mehr Blau gesättigte Farben verwässernd - alles wirkt etwas weniger kraftvoll. Ein gutes Beispiel dafür ist Natural Environments ohne inoffiziellen NE-Patch, der unter anderem genau diesen Effekt entfernt.
- Gamma zu hoch eingestellt. Wer es nachts so hell wie tags haben möchte, wird am Tage nur noch verwaschene Farben sehen. Insbesondere wenn man in der Oblivion.ini die Gammagrenzwerte ausweitet, schreit das nach verwaschenen Farben. Vorsicht davor. In dem Fall ist eine Kalibrierung des Monitors oft eher angezeigt (siehe unten).
- HDR / Bloom erhöhen beiden die Farbsättigung. Vergleicht man daher Bilder, auf denen HDR angeschaltet ist mit jenen, wo es ausgeschaltet ist, wirken letztere automatisch etwas blasser. Dies hat, auch wenn es eindrucksvoll aussieht, primär nichts mit dem hier behandelten Problem zu tun - das tritt nämlich selbst bei identischen Oblivioneinstellungen auf. Als selbst davon Betroffener hatte ich es sowohl im Vergleich von Bloom zu Bloom, als auch im Vergleich zu HdR mit HdR. Dennoch ein Vergleich der drei Einstellungen:

II. Probleme mit den Treibereinstellungen
Zu wenig Kontrast, zurückgestufte Sättigung, zu viel Gamma - all das kann zu ausgewaschenen Farben führen. Unbedingt überprüfen!

III. Probleme mit dem Monitor
Meinen (zugegebenermaßen beschränkten) Erfahrungen nach ist aber in fast allen Fällen der Monitor die Ursache. Wie das? Nun ja, mal eine Geschichte: Als ich meinen Monitor neu hatte, arbeitete ich mit 30 "Punkte" seiner Helligkeitsskala. Irgendwann brauchte ich 50. Dann 80. Schließlich 100. Und heute müßte ich zudem die Gammagrenzen von Spielen meist in deren Dateien hochsetzen, damit ich alles richtig erkennen kann. Sind meine Augen so viel schlechter geworden? Nein, das ist eine Macke von...
- alternde (Röhren-) Monitore: Manche Monitore zeigen ihr Bild im Laufe vieler Jahre ganz ganz langsam immer "falscher" an. Oft sind die dunkleren Farben verzerrt und werden deutlich dunkler dargestellt, als sie eigentlich sind. Folge ist, daß man die Helligkeit nachjustiert - aber die betrifft alle Farben, nicht nur die verzerrten dunklen Anteile. Ergo werden helle Farben zu hell, aus Knallrot wird Rosa, und so weiter und so fort. Nur die wenigsten Treiber und Spiele bieten die Möglichkeit, dieser Farbverzerrung zu begegnen. Meist wird, um genug sehen zu können, die Helligkeit soweit erhöht, bis Farben massiv ausblassen. Aber es gibt eine Lösung: Den Monitor Calibration Wizard. Er erlaubt es, die Fehldarstellung zu korrigieren - und damit die Helligkeit wieder auf ein Maß zurückzufahren, daß die Farben nicht mehr auswaschen! Wie benutzt man den Monitor Calibration Wizard? Das Programm ist selbsterklärend - für Oblivion sollten nach den Einstellungen lediglich die oberen beiden Einstellungen aktiviert werden, der untere beißt sich mit manchen Treibern und ist für Oblivion unnötig. Allerdings ein kleiner Ratschlag: Ich hatte ein besseres Ergebnis, als ich lediglich den Hauptregler aller Farben gleich verschob, anstatt die Feinanpassung zu machen.
- Kontrast, Farbwärme, Helligkeit des Monitors falsch eingestellt: Auch wenn Kontrast und Helligkeit oft offenkundig sind - viele Monitore bieten auch eine Einstellung der Farbwärme an, deren Wirkung deutlich spürbar ist. Zwischen 6500° und 9300° liegen zwar keine Welten, aber schon einiges an Farbkräftigkeit. In dem Fall ist z.B. 9300° viel blaulastiger = Farben wirken blasser. Bei Monitoren, bei denen man die Farbmischung individuell einstellen kann, sollte auch herumexperimentiert werden. Weiß soll Weiß und Schwarz soll Schwarz sein, ja. Aber das menschliche Auge nimmt ein extrem helles Blau als Weiß war, während "echtes" Weiß oft als gelbstichig wahrgenommen wird. Wodurch man bei einer Einstellung per Hand oft den Blauanteil zu stark einmischt*. Hier können also bereits Nachjustierungen helfen.

* = aus dem Grund werden Weißwaschmitteln auch Stoffe beigefügt, die im ultravioletten Licht leuchten - damit das Weiß der Wäsche auch Weiß wirkt, obwohl es real einen bläulich leuchtenden Unterton hat - wie unter Schwarzlicht sehr gut zu sehen ist. Chemie und Wahrnehmungspsychologie kombiniert sind toll!

geschrieben von bg2408