MorrowindOblivion
Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum
The Elder Scrolls ESO


Skyrim


Oblivion


Morrowind


Foren
The Elder Scrolls
Online

Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins

ltere TES-Spiele
TES Diskussion
Oblivion Plugins
Morrowind Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of
Vvardenfell

Tales of Tamriel

Hosted by


14.01.2006 Einführung in die Welt von Oblivion
The Elder Scrolls 4: Oblivion - noch nie gehört? Hier für alle Neulinge und Einsteiger die wichtigsten Informationen kurz zusammengefaßt!

  • Plattformen: PC und XBox 360. Systemanforderungen stehen am Ende der Einführung!

  • Erscheinungstermin: Gleichzeitiger Release in der Woche des 20. März 2006, weltweit.

  • Vorgänger: TES 1: Arena, TES 2: Daggerfall, TES 3: Morrowind
    Oblivion ist der Nachfolger des Rollenspielhits "Morrowind" aus dem Jahr 2002. Da Morrowind "TES 3" ist, ist demnach Oblivion nicht "Morrowind 2", sondern "TES 4". Zwischen jedem Titel lagen mehrere Jahre, in denen sich die Reihe jeweils massiv verbessert hat.



  • Genre: Rollenspiel in einer Fantasyumgebung.
    • Spielansicht: Gespielt werden kann aus der Ego-Perspektive oder Verfolgeransicht (Gothic, Drakan). Es wird nur ein Charakter kontrolliert, keine Party. Ebenso bietet Oblivion keinen Multiplayermodus an.
    • Charaktererschaffung: Charakter wird selbst erstellt, zur Auswahl stehen 10 Rassen (von magiebegabten Hochelfen über kampfstarke Orks bis hin zu diebischen Katzenwesen), dessen Gesichtszüge samt Alter vollständig individuell angepaßt werden können. Als Klasse kann aus unzähligen vorgegebenen eine ausgewählt werden (die unterschiedlich stark kämpferisch, diebisch und magisch veranlagt sind) oder selbst eine erstellt werden - euer Charakter hat die Fähigkeiten, die ihr für nützlich haltet.
    • Items und Fähigkeiten: Unzählige verschiedene Waffen, Rüstungen und Zaubersprüche stehen zur Auswahl, samt zugehöriger Fähigkeiten. Alleine sechs verschiedene Zauberschulen können erlernt werden, aber auch Fähigkeiten wie das unbemerkte Schleichen oder die Kunst des Überredens.
    • Steuerung: Volle Kontrolle im Kampf - Bewegungen, Zaubern, Schlagen und Blocken auf Tastendruck. Kein "Zugucken" im Kampf oder "Totklicken". Spezialangriffe werden durch Kombinationen ausgelöst.




  • Welt: Oblivion spielt in der Provinz Cyrodiil des Kontinents Tamriel (in anderen Provinzen spielten die Vorgänger, unter anderem The Elder Scrolls 3: Morrowind).
    • Geschichte: Die Herrscherfamilie wird von Attentätern gemeuchelt, gleichzeitig öffnen sich die Tore in die namensgebende Dimension "Oblivion", aus der Horden von Daedra (die "Dämonen" in der Elder Scrolls - Welt) in das Land dringen und Verheerungen anrichten. Ziel ist es, den letzten Erben der Königsfamilie zu finden, und die Portale nach Oblivion zu schließen.
    • Atmosphäre: Lebendige Welt, in der alle Personen ihrem eigenen Leben nachgehen (möglich durch eine sehr fortschrittliche künstliche Intelligenz, genannt RadiantAI). Volle Sprachausgabe, in der englischen Version mit bekannten Sprechern wie Patrick Steward und Sean Bean.
      Verschiedene Landschaftstypen, vom verschneiten Norden bis zum sumpfigen Süden, jeder mit eigener Fauna und Flora. Unzählige Tiere wie Rehe und Schmetterlinge machen selbst einen Waldspaziergang bei Sonnenschein zu einem Erlebnis. Aber auch große Städte, düstere Ruinen, rauchende Schlachtfelder und vieles, vieles mehr warten auf Erkundung.
    • Größe: 16 Quadratmeilen von Hand geschaffenes Land (zum Vergleich: Morrowind etwa 9 Quadratmeilen, Gothic II etwa 1). Unterschliedlichste Reisemöglichkeiten stehen laufunwilligen Spielern bereit, von Pferden bis zu einem ausgeklügelten Teleportationssystem.
    • Quests: Neben der Hauptgeschichte stehen dem Spieler noch eine unüberschaubare Anzahl an Nebenaufgaben offen. Hinzu kommen 5 Gilden (Magier-, Diebes- und Kämpfergilde, Dunkle Bruderschaft [Mörder] und Gladiatoren), in denen der Spieler eintreten und sich hocharbeiten kann.
    • Physik: Eine Physikengine (Havok) hebt das Welterleben auf eine neue Ebene; so schleudert der Explosionsradius von Feuerbällen Dinge umher, Pfeile bleiben in Holz stecken und können dabei z.B. Eimer getroffen umherwirbeln und umkippen lassen.
    • Handlungsfreiheit: Große Freiheit, die dem Spieler ermöglicht, zu tun, was er möchte. Gleichzeitig zieht sich die Bedrohung durch die Horden aus Oblivion wie ein roter Faden durch das Spiel, wodurch die Hauptaufgabe nicht vergessen wird. Und nachdem die Tore geschlossen sind, ist das Spiel noch nicht vorbei.




  • Erweiterbarkeit: Oblivion liegt die neue Version des TES: CS (The Elder Scrolls: Construction Set) bei, einem beliebten Editor, der es der Fangemeinde ermöglicht, das Spiel durch unzählige neue PlugIns (Mods, die jederzeit in das laufende Spiel eingefügt werden können) zu erweitern. Alleine für den Vorgänger TES 3: Morrowind geht die Zahl an PlugIns in die Zehntausende. Manche sind kleine Verbesserungen, andere riesige und kostenlose Erweiterungen, die mit offiziellen AddOns konkurrieren können. So ist durch das Construction Set auch für TES 4: Oblivion ein stetiger Nachschub an Mods zu erwarten - und mit ihnen kommt jahrelanger Spielspaß. Selbst vier Jahre nach der Veröffentlichung wird Morrowind durch das alte CS gepflegt und auf dem aktuellen Stand gehalten, regelmäßig erweitert und verbessert. Und in Oblivion wird das noch benutzerfreundlichere neue Construction Set beiliegen.



  • Systemanforderungen:
    - Minimum:
    Windows XP, Windows 2000
    512MB RAM
    2 Ghz Intel Pentium 4 oder AMD 2000+
    128MB Direct3D kompatible Graphikkarte
    DirectX 9.0 kompatible Graphikkarte (ATI Radeon 9000, NVidia GeForce 5200FX)
    8x DVD-ROM Laufwerk
    4.6 GB Festplattenplatz
    DirectX 9.0c
    DirectX 8.1 kompatible Soundkarte
    Tastatur, Maus

    - Empfohlen:
    3 Ghz Intel Pentium 4 oder AMD 3000+
    1 GB RAM
    ATI X800 oder höher, Nvidia GeForce 6800 oder höher

    - unterstützte Grafikkarten:
    ATI X1900 Serie
    ATI X1800 Serie
    ATI X1600 Serie
    ATI X1300 Serie
    ATI X850 Serie
    ATI x800 Serie
    ATI x700 Serie
    ATI x600 Serie
    ATI Radeon 9800 Serie
    ATI Radeon 9700 Serie
    ATI Radeon 9600 Serie
    ATI Radeon 9500 Serie
    NVIDIA GeForce 7800 Serie
    NVIDIA GeForce 6800 Serie
    NVIDIA GeForce 6600 Serie
    NVIDIA GeForce 6200 Serie
    NVIDIA GeForce FX Serie ( reell NUR GF 5900 FX und besser!)

Neugierig geworden? Wenn dich ein Thema besonders interessiert, bieten wir dazu tiefergehende Informationen an - einfach im Menü auf der linken Seite nachschauen.

Und natürlich gibt es zu Oblivion eine ganze Reihe Videos, wie auch Screenshots von der PC-Version wie auch von der XBox360!
geschrieben von bg2408