MorrowindOblivion
Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum
The Elder Scrolls ESO


Skyrim


Oblivion


Morrowind


Foren
The Elder Scrolls
Online

Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins

Ältere TES-Spiele
TES Diskussion
Oblivion Plugins
Morrowind Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of
Vvardenfell

Tales of Tamriel

Hosted by


07.12.2005 Morrowind: Lösung zur Kaiserlichen Legion

AuftrÀge der Kaiserlichen Legion

Inhalt:
  • 0. GildenrĂ€nge und Aufstiegsvoraussetzungen
  • 1. Gnisis (Handelshaus Madach) / Darius
  • 2. Ald'Ruhn (Festung der Buckfalter-Legion) / Imsin die TrĂ€umerin
  • 3. Balmora (Festung der Mondfalter-Legion) / Radd Hartherz
  • 4. Ebenerz (Garnison der Falkenfalter-Legion) / Frald the White
  • 5. Ebenerz (Saal des großen Rates) / Varus Vantinius

    0. GildenrÀnge und Aufstiegsvoraussetzungen

    Bevorzugte Skills: Athletik, Speer, Langwaffe, Stumpfe Waffe, Schwere RĂŒstungen, Blocken
    Bevorzugte Attribute: StÀrke, Charisma

    RĂ€nge:

    Attribute Skills
    1. Rekrut / Recruite
    2. SpeertrÀger / Spearmen 30 1x10
    3. Soldat / Trooper 30 1x20
    4. KriegsfĂŒrst / Champion 30 1x30, 2x5
    5. Jungritter / Knight Errand 30 1x40, 2x10
    6. Ritter / Knight Bachelor 31 1x50, 2x15
    7. WĂ€chter / Guardian 32 1x60, 2x20
    8. Ritter-Protektor / Knight Protector 33 1x70, 2x25
    9. Ritter d. Kranzes / Knight of the Garland 34 1x80, 2x30
    10. Ritter d. Drachens / Knight of the Imperial Dragon 35 1x90, 2x35

    Die Aufnahme ist nur in Gnisis bei einem Mann namens Darius möglich. Er befindet sich im Untergeschoß des Handelshauses Madachs und gibt auch gleich die ersten AuftrĂ€ge. Weitere AuftrĂ€ge oder Auftraggeber befinden sich in der Mondfalter-Festung Balmoras, in der Buckfalter-Festung nahe Ald'ruhns, in der Falkenfalter-Legion von Ebenerz und im Saal des großen Rates, der sich ebenfalls in Ebenerz (Schloss) befindet.
    In der Kaiserlichen Legion hat man Aufgaben gegenĂŒber dem Kaiserreich und dem Befehls habenden Offizier (Genau in dieser Reihenfolge, wie Darius Aufmerksam macht). Die oberste Pflicht ist es, ehrenhaft zu sein und das Gesetz zu ehren. Andere Mitglieder zu bestehlen oder zu bekĂ€mpfen bedeutet, Verrat zu ĂŒben. Erst wenn man diesen Schwur leistet, wird man in die Legion als Rekrut aufgenommen. Im Gegensatz zu anderen Gilden, ist es bei der Kaiserlichen Legion wichtig, immer in Uniform zu sein, ansonsten ist kein Dialog mit den anderen Mitgliedern möglich.
    Anmerkung: Es reicht eigentlich, wenn man einen der Harnische, die man im Verlaufe dieser Gilde bekommt, (FĂŒr jede Beförderungen verdient man sich neue RĂŒstungsteile) trĂ€gt, sobald man mit jemanden spricht.

    1. Gnisis (Handelshaus Madach) / Darius

    Sobald man Darius im Untergeschoß gefunden hat, reicht es, wenn man einen Schwur leistet und kann sogleich aufgenommen werden. Daraufhin wird einem auch der erste Harnisch geschenkt. (Kaiserlicher Kettenharnisch)

    1.1 Der erste Auftrag scheint recht einfach. Man soll ihm die Landbesitzurkunde von der Witwe Vabdas bringen. Sobald man bei ihr ist (Ihr Haus liegt ganz westlich von Gnisis) stellt sich jedoch heraus, dass sie nicht wirklich gewillt ist, die Besitzurkunde der Eiermine Gnisis' herzugeben (Es ist nicht ganz klar, wem die Mine nach dem Tode ihres Mannes nun wirklich gehört) und beschuldigt obendrein noch einen LegionĂ€r, der Mörder ihres Mannes zu sein. Ehrenhaftigkeit bringt einem natĂŒrlich dazu, die Frau weder anzurĂŒhren, noch das Haus zu durchsuchen, also sollte man zur Eiermine der Stadt (Sie liegt östlich auf einer Anhöhe) gehen und dort weiteres herausfinden.
    Der WĂ€chter davor gibt einem den SchlĂŒssel und somit kann man die Mine betreten. Durch ein paar GĂ€nge und Stollen, erreicht man schließlich eine TĂŒr, die noch weiter in die Eiermine fĂŒhrt. Dort drinnen wartet schon ein Ork namens Lugrub gro-Ogdum. Von diesem wird man gewarnt, weiter zu gehen. Wenn man nicht auf ihn hört, greift er bald an. Dennoch darf man ihn nicht töten und sollte den GĂ€ngen folgen, bis man zu einem Teich kommt. Dort trifft man auf den Geist Mansilamat Vabdas, der einem gleich die Wahrheit offenbart. Es war wirklich Lugrub, der den Mann tötete und so rĂ€t er ihnen, die Axt, die am Grunde des Teiches liegt, heraus zu holen und damit den Ork zu ĂŒberfĂŒhren. Sobald man Darius die Axt zeigt, wird man weiters dazu beauftragt, den Ork zu töten. Wenn man dies erledigt hat, geht man wieder zur Witme Vabdas und berichtet ihr, dass die Legion auf das Land verzichtet und sogar ein Spendenkonto fĂŒr sie eröffnet hat.
    ZurĂŒck bei Darius bekommt man ein Kaiserliches Breitschwert als Belohnung.

    1.2 Die Kwama-Königin leidet an Pest, also soll man sie heilen. Eine Spruchrolle bekommt man bei Hetman Abelmawia und sobald man sie hat, kann man auch schon zur Königin gehen, sie heilen und die Belohnung von 100 Draken bei Darius kassieren.

    1.3 Der nĂ€chste Auftrag besteht darin, zu einem in der nĂ€he von Ald Velothi befindlichen Lager von geĂ€chteten ÄschlĂ€ndern zu gehen, um dort Madura Seran zu befreien. Abassel Asserbassalit, der AnfĂŒhrer der Gruppe, verlangt 500 Draken, um Madura frei zu kaufen. Jetzt kann man sich entscheiden, ob man die ÄschlĂ€nder bekĂ€mpft, indem man einfach mir ihr "gemeinsam reist" oder das Lösegeld zahlt.
    Sobald man das Lager verlassen hat, braucht man sie nur mehr bis nach Ald Velothi und zu ihrem Vater bringen.

    Anmerkung: Sollte man den Auftrag schon vorher erfĂŒllt haben, so liegt leider ein Problem vor: Darius wird bei der Aufnahme gleich diesen als ersten geschafften Auftrag befinden und somit ist es nicht mehr möglich, die zwei vorigen (1.a; 1.2) zu lösen.

    1.4 Eine Orkfrau namens Ragash gra-Shuzgub (Eine Steuereintreiberin) ist nach Arvs Drelen geschickt worden, aber von dort nicht mehr zurĂŒckgekehrt. Deswegen soll man dorthin gehen und herausfinden, was mit ihr geschehen ist. Arvs Drelen, das sich in Gnisis (nördlich vom Tempel) befindet, ist der Unterschlupf eines Telvanni namens Baladas Demnevanni. ("Er war immer ein guter Nachtbar, blieb fĂŒr sich und bekommt Essen an die TĂŒr geliefert", erklĂ€rt Darius)
    Wenn man Arvs Drelen betritt, findet man gleich in der nĂ€he des Eingangs, wenn man zwei Mal rechts und nach unten geht, die Zelle von Ragash (65; Falle). Geht man stattdessen einmal rechts und dann links kommt man in ein kleines Schlafgemach, in dem sich der SchlĂŒssel fĂŒr das Beschwörerzimmer (...auf dem Nachttisch) befindet, wodurch man Zutritt zum Turm des Telvanni bekommt. Die TĂŒr (50; Falle) befindet sich ein paar GĂ€nge weiter.
    Ein paar friedliche Tiere bewachen Baladas, der oben herumsteht. Sobald man ihn anspricht kommt man drauf, dass er die Ork-Frau eingesperrt hat. Er erklĂ€rt, dass er schon in Gnisis lebte, bevor die Stadt erbaut wurde und nicht einsieht, den Tribut zu zahlen, den eben Ragash einbringen wollte. Nun muss man ihn ein bisschen bestechen, bis er einsieht, dass die Steuereintreiberin ihre Lektion gelernt hat und man bekommt den SchlĂŒssel zu ihrer Zelle. Jetzt kann man die Ork-Frau aus ihrer Zelle befreien und muss sie nur mehr aus Arvs Drelen eskortieren, bis sie sich bedankt.

    1.5 Darius meint, dass irgendwas nicht mit seinen Soldaten stimmt und glaubt, dass der Talos-Kult (Die AnhĂ€nger verehren Tiber Septium) seine Finger im Spiel hat. Doch die Beweise fehlen und nun ist es der Auftrag, welche zu besorgen, indem man zur Gnisis-Kaserne geht und sich etwas umhört. Gleich den ersten Mann, Oritius Maro den man innen trifft, kann man auf "Talos-Kult" ansprechen. Wenn man mit ein bisschen Bestechung nachhilft, gibt er einem den SchlĂŒssel zu einem kleinen Raum, der durch eine FalltĂŒr im Lagerraum der Kaserne zu erreichen ist.
    Dort unten trifft man auf einen anderen Diener des Kults, Arius Rulician. Er hat auch nichts dagegen einzuwenden, ein paar Informationen Preis zu geben. Auf einem Altar in dem Raum steht eine Kiste (5), die man gleich öffnen sollte, denn dort drinnen befindet sich eine "Nachricht an Oritius", die als der Beweis dient, den Darius benötigt. Arius Rulician und Oritius greifen an, sobald man diese Nachricht getohlen hat. Man kann sie ruhig gleich beide töten, denn das wird Darius ohnehin spÀter, wenn man die Nachricht an ihn gebracht hat, befehlen.

    Tipp: Wenn man nördlich aus Gnisis dem Pfad, der gleich dort auf einem HĂŒgel geht, folgt, trifft man nach zwei HĂ€ngebrĂŒcken auf einen gewissen "Din". Dieser ist ein LegionĂ€r, der durch den Biss eines Schlachterfisches verrĂŒckt geworden ist. Man kann ihm anbieten, ihn zum Tempel von Gnisis zu bringen.
    Dort angekommen, sollte er zu Mehra Drilo, die im unteren Teil des Tempels ist, gebracht werden, welche sich gleich seiner annimmt. Es ist möglich, dass so der Ruf bei der Legion steigt und eine Beförderung erleichtert wird.

    2. Ald'Ruhn (Festung der Buckfalter-Legion) / Imsin die TrÀumerin

    2.1 Imsin die TrĂ€umern schickt einen gleich einmal aus, um ein Dwemer Artefakt bei Drinar Varyon (Er hat ein eigenes Haus in Ald'ruhn) zu finden, das ihn als Schmuggler entlarven wĂŒrde. Sie ist sich sicher, dass er einer ist, doch jedweder Beweis dafĂŒr fehlt.
    Sobald man das Haus betritt, fĂ€llt einem die Masse an Tontöpfen auf, die ĂŒberall herumstehen. Wenn man nicht ganz genau schaut, fĂ€llt einem die Dwemer-Röhre gar nicht auf, die sich zwischen ein paar Töpfen auf dem Tisch links neben Drinar befindet. Wichtig ist, dass man sie stiehlt, ohne dass es ihm auffĂ€llt.
    Die Röhre genĂŒgt als Beweis fĂŒr Imsin.

    2.2 Der Ritter des Ordens Joncis Dalomax von Ebenerz muss aus Ashurninibi, einer daedrischen Ruine auf einer Insel nördlich und westlich von Hla Oad, befreit werden. Die Ruine ist von Orks besetzt, die gleich angreifen, wenn man ihnen zu Nahe kommt. Den SchlĂŒssel fĂŒr das Dwemer-Tor, hinter dem sich Joncis befindet, bekommt man von den getöteten Orks.
    Der Ritter meint, dass er selbst zurĂŒckfindet, sobald man die Orks getötet hat.

    2.3 Bei diesem letzten Auftrag von ihr muss man den Handschuh des MĂ€dchens finden. Die geĂ€chtete Telvanni Varona Nelas erpresst einen KriegswappentrĂ€ger. Sie ist in Besitz eines bestickten Handschuhs, der den KriegswappentrĂ€ger als Lebenspfand gegeben wird. Es wĂ€re ein Skandal, wenn bekannt wĂŒrde, dass die beiden eine AffĂ€re haben, also soll man nach Assumanu, eine Höhle sĂŒdöstlich von Als Redaynia, gehen und den Handschuh holen. Wenn man einmal dort hinfindet, ist der Rest des Auftrags kein Problem mehr (...außer vielleicht die zwei Atronachen, die in der Höhle umherstreifen.)
    Varona findet man, indem man gleich die erste Abzweigung nach rechts nimmt, ĂŒber die HĂ€ngebrĂŒcke und danach hinab geht. Mit Überzeugungskraft und Bestechung gelingt es einem, sie zu ĂŒberreden den Handschuh freiwillig herauszurĂŒcken. Diesen bringt man zu Imsin und diese Quest wĂ€re erledigt.

    3. Balmora (Festung der Mondfalter-Legion) / Radd Hartherz

    3.1 Die KriegswappentrĂ€ger haben die Legion zu einer Jagd herausgefordert. Sie behaupten eine Corpus-Bestie mit zu bringen. Nun soll man das MetallstĂŒck eines Dwemer-Zenturio holen, um etwas zu liefern, dass die KriegswappentrĂ€ger ĂŒberbietet. NatĂŒrlich kann man jetzt in eine Dwemer-Ruine gehen (Radd Hartherz macht auf die in der NĂ€he befindliche Ruine Arkngthand aufmerksam) und einen Dwemer-Zenturio umbringen, aber am leichtesten geht es wohl, wenn man zur Alchemistin Nalcarya von Weißhafen in Balmora geht und von ihr ein MetallstĂŒck um 20 Draken kauft.
    Die Belohnung von 500 Draken machen diese Ausgaben wieder wett.

    3.2 Radd braucht einen Jungritter, um Jocien Ancois zu retten. Er hat versucht, den Erabenimsun die Kultur des Kaiservolks zu lehren, doch einige ÄschlĂ€nder schĂ€tzen seine BemĂŒhen nicht. Er war zwar schon in ihrem Lager, wurde aber entfĂŒhrt. Nun soll man dort hingehen, ihn suchen und dann befreien.
    Im Erabenimsun-Lager (...welches von Radd eingezeichnet wird, sobald man ihn darauf anspricht) angekommen, muss man nach Jocien fragen, um herauszubekommen, dass er von Mabrigash entfĂŒhrt wurde. Eine Spur von BlĂ€ttern soll angeblich zu ihm fĂŒhren.
    Und tatsĂ€chlich findet man, sobald man die Stadt auf nördlichem Wege verlassen hat und dann in Richtung Westen geht, eine Spur von "Seite aus: Geschichte des Reichs"-BlĂ€ttern. Sie fĂŒhrt zu Zennammus Zelt (Shashurari-Lager), worin sich Jocien und seine EntfĂŒhrerin befindet. Sie aber meint, dass sie ihn nur frei lĂ€sst, wenn man einen Ersatz fĂŒr ihn findet. Zum Beispiel den tapferen JĂ€ger Assaba-Bentus im Erabenimsun-Lager, den man gleich aufsuchen sollte. Er will nicht wirklich etwas damit zu tun haben, aber wenn man lĂ€nger auf ihn eindringt und ihn der Angst bezichtigt ("Habt Ihr angst vor ein paar Frauen?" und "Ihr habt also angst.") folgt er einem bereitwillig. Die Hexe gibt einem Jocien als Austausch, der meint, den Weg alleine zurĂŒck zu finden. ZurĂŒck bei Radd dankt er einem.

    3.3 Erneut muss man jemanden befreien. Dieses Mal handelt es sich um Dandsa, eine Angehörige des Kaiservolks, die von Banditen in Abernanit (Die Höhle befindet sich auf einer Insel sĂŒdöstlich von Gnaar Mok) gefangen gehalten wird. Die Höhle sollte nicht all zu schwer zu finden sein. Die Banditen stellen auch keine sehr große Gefahr dar und Dandsa befindet sich bei dem vermutlichen AnfĂŒhrer. Man muss sie nur auf "gemeinsam reisen" ansprechen, sie aus der Höhle fĂŒhren und dann zurĂŒck zu Radd Hartherz gehen, der einem wiederum dankt.

    3.4 Zwei brĂŒtende Netch treiben ihr Unwesen nahe Gnaar Moks und machen die Bewohner des Fischerdorfes unruhig. Also wird man beauftragt sie zu töten. Sollte kein wirkliches Problem darstellen.

    3.5 Zuletzt wird man beauftragt, den Totenbeschwörer "Skorvild der Rabe", der sich in einer Dwemer-Ruine nahe Dagon Fels (genau östlich) eingenistet hat, zu erledigen. Es geht darum, den Dumnern zu zeigen, dass die Kaiserliche Legion die erste ist, die Totenbeschwörer ausrottet.
    Die Schergen im Turm greifen sofort an und auch Skorvild hĂ€lt sich nicht zurĂŒck. Bei ihm findet man "Clavicus' Maske", einer der besonderen und seltenen daedrischen Helmen. Er gewĂ€hrt einem folgenden Effekt: Dauerhaft 30 Charisma. Im Studienraum von dem Totenbeschwörer liegt außerdem noch ein daedrischer Dolch herum.

    4. Ebenerz (Garnison der Falkenfalter-Legion) / Frald the White

    4.1 Die KriegswappentrĂ€ger behaupten, die Kaiserliche Legion hĂ€tte keinen Anstand. Aufgrund dessen soll man zu Salyn Sarethi im Turm der AbenddĂ€mmerung (Geisterpforte) gehen und ihn in einem Duell von Witz und Poesie schlagen. Vorher soll man sich aber "Das rote Buch der RĂ€tsel" besorgen. Dieses bekommt man bei dem ehemaligen KriegsfĂŒrsten Codus Collomus, der seinen Buchladen in Ald'ruhn hat. Er schenkt einem sogar einen Band, wenn man sagt, dass man Salyn in dem Duell schlagen will.
    Danach kann man sich zu Salyn begeben und sich dem Duell stellen. Die Antworten lauten wie folgt:
    1. Das muss ein Drache sein.
    2. Es ist auf jeden Fall kein Gedichtband.
    3. Es muss ein harter Schlag gewesen sein.
    ZurĂŒck bei Frald, bekommt man das Buch "2090, Zweite Saat"

    4.2 Bei diesem Auftrag muss man den VerrĂ€ter Honthjolf finden und töten. Er arbeitet als Wache im Dienste von Llaruseo Andrethi in Aharnabi, eine finstere Höhle voller Hexenmeister und Daedra-AnhĂ€nger weit im SĂŒdsten der AzurakĂŒste und in der nĂ€he von Azuras Schrein. (Eigentlich genau sĂŒdlich des Schreins)
    Der Rest des Auftrages bedarf keiner AusfĂŒhrung.

    4.3 Ein Ordinator verbreitet LĂŒgen ĂŒber den Orden von Ebenerz. Nun soll man Suryn Athones daran hintern, weiterhin ĂŒble Nachrede zu betreiben, indem man ihn tötet. Suryn befindet sich in den Gesetzeshallen von Vivec (In den Hallen der Gerechtigkeit unter dem Tempel)
    Es ist gar nicht so leicht, ihn zum Angriff zu bringen, ohne in zu Bestehlen. Man muss daher lange genug spotten und drohen, bis er dann endlich angreift. (Je mehr Wortgewandheit man besitzt, desto leichter lÀsst er sich auf einen Kampf ein)

    4.4 Der nÀchste Auftrag scheint gar nicht sehr schwierig. Mann soll nur einen Mann namens Saprius Entius finden. Die Bedingung ist jedoch, dass man ihn vor den Ordinatoren und dann noch lebend zu Frald bringen soll. Laut Frald, soll er irgendwo in Vivec stecken. Von den Menschen in der Stadt bekommt man mitgeteil, dass sich Saprius in der Arena befinden soll. TatsÀchlich steckt er dort in einem Lagerraum in den KanÀlen.
    Sobald man ihn anspricht, greifen auf einmal zwei Ordinatoren von hinten an. Das Problem ist, Saprius zu beschĂŒtzen und gleichzeitig die beiden Ordinatoren zu töten. Wenn man dies jedoch hinter sich gebracht hat, muss man den LegionĂ€r nach Ebenerz in die Garnison bringen. Die Ordinatoren scheinen nicht all zu wachsam, dennoch sollte man vorsicht sein und ihnen eher ausweichen. Bei Frald angekommen, bekommt man großen Dank und hat somit den letzten Auftrag bei ihm erledigt.

    5. Ebenerz (Saal des großen Rates) / Varus Vantinius

    Es spricht einen gleich einmal darauf an, dass man befördert wird, sobald man ihm zwei GegenstÀnde bringt.

    5.1 Der erste Auftrag besteht darin, die FĂŒrstenrĂŒstung zu finden. Der KĂŒrass, der auch RĂŒstung von Moriham genannt wird steckte lange Zeit in einem Schrein unter der Ebene der Kaiserlichen Kommision, wurde aber gestohlen. Man bekommt gleich den SchlĂŒssel fĂŒr den Schrein und muss sich nun auf die Suche nach dem Harnisch begeben. Rufinus Alleius weiß mehr.
    Dieser teilt einem gleich den Verdacht mit, den er hegt: Er glaubt, Furius Acilius, der vor einiger Zeit aus der Legion verbannt wurde, könnte die FĂŒrstenrĂŒstung gestohlen haben. Bei der Kaiserlichen Wache soll man angeblich mehr drĂŒber erfahren. TatsĂ€chlich findet man dort heraus, dass Furius das sĂŒdwestlichste Zimmer gehabt haben soll. Unter seinem Kopfkissen findet man einen SchlĂŒssel, wobei man anfangs nicht sagen kann, fĂŒr was er ist.
    Als nĂ€chstes kann man gleich zum Schrein gehen und findet dort rechts neben dem Altar eine Steinwand, die sich als GeheimtĂŒr (95) entpuppt. FĂŒr diese dient der SchlĂŒssel, den man zuvor fand. Man gelangt durch eine andere TĂŒr zu unterirdischen GĂ€ngen. Der linke Gang fĂŒhrt gleich zu Furius, den man nur kurz ansprechen muss, damit er abrupt angreift. Nachdem man ihn besiegt hat, kann man die RĂŒstung, die er noch immer trĂ€gt an sich nehmen und gleich zu Varus bringen. Als Belohnung bekommt man den Silberharnisch der Herzogwache und verdient sich einen Platz im Orden. (Tipp: Furius hat einen Trank des Auftriebs dabei. Mit diesem gelangt man in die große Nische oberhalb der Höhle und kann dort ein Vulkanglas-Schwert und andere Dinge holen)

    5.2 Der zweite Gegenstand, den man ihm bringen soll, ist Chrysamere, "Die Klinge des Paladin", welche in den Besitz von Draramu Hloran gelangt sein soll. Draramu ist ein mĂ€chtiger Hexenmeister, der in der Höhle Abanabi, in der NĂ€he von Sadrith Mora (SĂŒdwestlich davon, wie man von den Leuten in der Stadt erfĂ€hrt) seinen Unterschlupf haben soll.
    Man sĂ€ubert die Höhle, kassiert die Klinge und kann sie zurĂŒck zu Varus Vantinius bringen, woraufhin man zum Ritter des Kranzes ernannt wird.

    5.3 Um "Ritter des kaiserlichen Drachen" zu werden, muss man Varus zu einem Duell in der Arena herausforden. Gewinnt man dieses Duell und töten ihn, kann man von ihm Chrysamere und den FĂŒrstenharnisch nehmen. Außerdem wird man Oberster der Kaiserlichen Legion.

    ZurĂŒck zur Übersicht
  • geschrieben von Khurad