MorrowindOblivion
Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum
The Elder Scrolls ESO


Skyrim


Oblivion


Morrowind


Foren
The Elder Scrolls
Online

Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins

─ltere TES-Spiele
TES Diskussion
Oblivion Plugins
Morrowind Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of
Vvardenfell

Tales of Tamriel

Hosted by


12.02.2005 Morrowind: Schreinquests der Daedraf├╝rsten

Die Schreinquests der Daedraf├╝rsten

Inhalt:
  • 1. Azura
  • 2. Boethiah
  • 3. Sheogorath
  • 4. Mephala
  • 5. Malacath
  • 6. Mehrunes Dagon
  • 7. Molag Bal

    1. Azura

    Die Auftraggeberin: Azura's Sph├Ąre ist die Morgen- und Abendd├Ąmmerung, die Magie in den Reichen des Zwielichts. Sie f├╝hrt auch die Beinamen "Mutter der Rose" oder "K├Ânigin des Nachthimmels". In Morrowind ist sie als eine der drei "Guten Daedra" bekannt.

    Der Schrein von Azura befindet sich am s├╝d├Âstlichsten Festlandzipfel der Insel Vvardenfell, nord├Âstlich von Tel Branora und s├╝dlich von Sadrith Mora, ziemlich unzug├Ąnglich auf einem Berg. Die Statue, die man ansprechen muss, befindet sich in dem Schrein, die oben drauf im Freien dient nur als Landmarke und Dekoration.

    Karte
    Die Aufgabe: Azura erz├Ąhlt von einer Wette, die sie vor ann├Ąhernd 100 Jahren mit ihrem Rivalen Sheogorath abgeschlossen hat und bei der es darum geht, dass sich eine ihrer Priesterinnen ein Jahrhundert lang ungest├Ârt der Kontemplation hingeben kann, ohne sich ablenken zu lassen. Sheogorath, der alte Schummler, hat nun kurz vor Ablauf der Frist einige Schergen auf die Insel geschickt, auf der Rayna Drolan abgeschieden lebt, um sie zu st├Âren. Diese sollen Sie aufhalten und Beweise f├╝r das regelwidrige Eingreifen Sheogoraths finden.

    Die gesuchte Insel liegt am anderen Ende der Karte, es ist ein nierenf├Ârmiges Eiland nord├Âstlich von Dagon Fel. Sie ist bei Ankunft des Chars reichlich bev├Âlkert von allen Arten von Daedras, vom Ogrim bis zum Goldenen Heiligen. Zur├╝ck nach Oblivion schicken sollte man sie alle, auf den Goldenen Heiligen namens Staada allerdings besonders acht geben: dieser tr├Ągt einen Siegelring Sheogoraths bei sich, den man als das gesuchte Beweisst├╝ck bei Azura abgeben sollte.

    Die Belohnung: Die G├Âttin vergibt zur Belohnung den einmaligen und wiederverwendbaren Seelenstein "Azura's Star", der als einziger die Kapazit├Ąt hat, die Seelen anderer G├Âtter aufzunehmen.



    2. Boethiah

    Der Auftraggeber: Boethiah ist der Daedra der Heimlichkeit und Verschw├Ârung, er unterst├╝tzt alles, was im Verborgenen geschieht - auch Mord, Verrat und Umbruch. Dennoch ist er als einer der drei "Guten Daedra" bekannt.

    Der Schrein des Boethiah ist eigentlich gar keiner mehr, sondern nur noch eine Ruine, die dazu auch noch unter Wasser liegt. Man findet sie nordwestlich von Hla Oad an der Bitterk├╝ste, ganz in der N├Ąhe des daedrischen Schreines Ashurnibibi. Den einzigen Hinweis dazu im Spiel gibt es ├╝brigens von der skurrilen Figur "M'Aiq the Liar", einem Khajiit, der mutterseelenallein auf einer der kleinen Felseninseln rund um Sheogorath lebt und viele merkw├╝rdige Dinge zu erz├Ąhlen hat.

    Wenn man den Schrein einmal gefunden hat, hei├čt es tauchen, sich gegen die anst├╝rmenden Schlachterfische und Dreughs zur Wehr zu setzen und dann das Wort an den abgeschlagenen Kopf der ehemaligen Boethiah-Statue zu richten.

    Die Aufgabe: Boethiah ist schwer emp├Ârt ├╝ber die mangelnde Wertsch├Ątzung, die ihm Mer und Mensch in letzter Zeit entgegen gebracht haben, und beauftragt Sie mit der Wiedererrichtung seines Schreines. Wer schon einmal das Haus Ghorak in Caldera besucht hat (und Gr├╝nde gibt es wahrlich genug, mindestens 5000) wird vielleicht auch mit dem orkischen Steinmetz Duma gro-Lak im Obergeschoss ins Gespr├Ąch gekommen sein - k├Ânnte dieser der richtige Mann f├╝r den Job sein? Auf die Aufgabe angesprochen nimmt er sie an, stellt aber Bedingungen: Erstens will er 2000 Draken f├╝r Personal und Material und zweitens das Buch "Boethiah's Glory" als Vorlage - schlie├člich stammt er aus einem v├Âllig anderen Kulturkreis. Das Geld sollte man inzwischen aus der Portokasse nehmen k├Ânnen, das Buch ist schon schwieriger zu finden. Aber auch hier hilft (wie so oft) der Spezialist f├╝r seltene Schriftst├╝cke, Jobasha der Buchh├Ąndler aus den Waistworks des Fremdenviertels in Vivec weiter, der es zum Gl├╝ck im Angebot hat.

    Nachdem Duma die n├Âtige Inspiration und das n├Âtige Kleingeld hat, f├Ąngt er auch heftig an zu arbeiten, und zwar am Khartag Point an der K├╝ste gleich n├Ârdlich von Gnaar Mok - fast in Sichtweite der Dunmer-Festung Andasreth. Und nun hei├čt es warten - ca. 3 Wochen werden wohl ins Land gehen, bevor man den majest├Ątisch ├╝ber den Ozean blickenden neuen Boethiah-Schrein besuchen kann.

    Die Belohnung: ist f├╝rstlich, denn Boethiah vermacht einem das legend├Ąre Katana "Goldbrand" (Wert: 150.000, Schaden: 10-60 + 10-30 Feuer), eines der st├Ąrksten Einhand-Langschwerter ├╝berhaupt im Spiel. Im Zuge eines eventuellen Daseins als Vampir und unter Ausnutzung eines Eastereggs kann man dieses dann sp├Ąter auch noch zu Blaubrand / Eltonbrand aufwerten.



    3. Sheogorath

    Karte
    Der Auftraggeber: Sheogorath ist der "Verr├╝ckte Gott", sein Bereich ist der Wahnsinn, er ist der Patron f├╝r alle diejenigen, deren Handlungsbeweggr├╝nde f├╝r andere vollkommen undurchschaubar sind.

    Der Schrein des Herrn des Wahnsinns namens Ihinipalit ist mitten in Vivec zu finden, und zwar in den Kan├Ąlen des St. Delyn-Cantons. Vor der Besprechung mit dem Hausherrn m├╝ssen Sie sich allerdings zun├Ąchst einiger ├╝bereifriger Anbeter entledigen.

    Die Aufgabe: scheint auf den ersten Blick vollkommen sinnfrei zu sein, auf den zweiten Blick ebenfalls - was einen nicht hindern sollte, sie dennoch zu erledigen. Sheogorath m├Âchte, dass man einen Netchbullen erledigt, der sich auf einem der Felseilande n├Ârdlich der gleichnamigen Insel herumtreibt. Kein Problem? Eigentlich nicht, allerdings soll man sich zun├Ąchst bei Gro├čkopf, einem Einsiedler in der Gegend das n├Âtige Werkzeug abholen - eine Grillgabel, unverzaubert und mit einem Schadenswert, der dem eines h├Âlzernen Zahnstochers gleich kommt. Diese liegt in Gro├čkopfens H├╝tte auf dem Tisch, man braucht sie nur mitzunehmen.

    Nun ja, der Riesennetch soll mit dieser "Waffe" get├Âtet werden, aber niemand hat einem verboten, ihn zun├Ąchst mit einem anderen Ger├Ąt weichzuklopfen " nur f├╝r den Todessto├č muss man die Gabel benutzen.

    Die Belohnung: Ist der Riesenwackelpudding hin├╝ber, zeigt Sheogorath sich erfreut und davon ├╝berzeugt, dass er es mit einem Bruder / einer Schwester im Geiste zu tun hat. Von dieser Meinung sollte man ihn auf keinen Fall abbringen, r├╝ckt er doch als Belohnung mit dem "Speer der bitteren Gnade" / "Spear of bitter Mercy" (Wert: 130.000, Verzauberung: Reflexion 20-30%, Sturmatronach beschw├Âren 20-30 Sekunden, Schaden: 15-60) raus - f├╝r jeden Speerk├Ąmpfer eine Waffe, mit der man durchaus den Rest des Spiels bestreiten kann, f├╝r alle anderen zumindest ein lohnender Zuwachs der Artefakte-Sammlung.



    4. Mephala

    Die Auftraggeberin: Mephala ist die Daedra-Prinzessin, die in der Regel mit der Spinne assoziiert wird - sie tr├Ągt auch den Beinamen "Die Spinnerin" und wird in Morrowind vor allem von der Morag Tong als eine der "Guten Daedra" verehrt.

    Diesen Quest bekommt man nicht von der G├Âttin selbst, sondern von einem ihrer Angestellten. Der Schrein findet sich im Hauptquartier der Morag Tong, erreichbar von den Lagerr├Ąumen ganz unten im Arena-Canton, Vivec. Einmal dort eingedrungen, sollten Sie den im Hauptraum herumstehenden Schreinw├Ąchter Taros Dral ansprechen, evtl. beehrt er Sie mit der Aufgabe Mephalas.

    Die Aufgabe: Ein ehemaliges Mitglied der Morag Tong hat auf eigene Rechnung Exekutionsauftr├Ąge angenommen und ausgef├╝hrt und damit gegen die geheiligten Gesetze der Gilde versto├čen. Die Strafe ist - wie in diesen Kreisen ├╝blich - der Tod, allerdings wird in einem solchen Fall nicht ehrenvoll exekutiert, sondern schm├Ąhlich und im Verborgenen vergiftet - und das Werkzeug dieser Strafe sollen Sie sein. Dazu erhalten Sie einige vergiftete Bittergr├╝nbl├Ątter, die Sie dem Abtr├╝nnigen ins Essen mischen sollen. Balyn Omavel lebt in Balmora, in einem Haus in der Nachbarschaft von Caius Cosades, ist aber in der Regel in den Stra├čen der Stadt unterwegs. Sein Haus ist verschlossen, passen Sie auf, dass Sie ihm weder begegnen noch sich beim Einbruch (der vom Dach aus am leichtesten ist) erwischen lassen, dann ist der Auftrag gescheitert. Im Obergeschoss die Bl├Ątter einfach in den Kessel geben, der ├╝ber dem Feuer h├Ąngt.

    Die Belohnung: Mephala ist erfreut ├╝ber Ihre F├Ąhigkeiten als Giftmischer, sagt Ihnen eine glorreiche Karriere als Meuchelm├ÂrderIn voraus und schenkt Ihnen als Unterst├╝tzung den "Ring der Khajiit" (Wert: 18.000 Draken, Verzauberung: 30 Sek. Unsichtbarkeit, 30 Sek. Fortify Speed 10-20 Pkt.).



    5. Malacath

    Karte
    Der Auftraggeber: Malacath ist der Patron aller Ge├Ąchteten und Verbannten, aller derjenigen, die ansonsten in der Gesellschaft keinen Platz finden. Au├čerdem wacht er ├╝ber die Einhaltung geleisteter Schw├╝re.

    Der Schrein des Malacath hei├čt Assurdirapal und findet sich auf der langgestreckten Insel s├╝dlich von Vas und westlich des Sanktus-Schreines, wieder mal in der Sheogorath-Region.

    Die Aufgabe: Malacath m├Âchte, dass Sie einen Hochstapler und Enkel eines Hochstaplers zur Strecke bringen. Es handelt sich dabei um Farvyn Oreyn, seines Zeichens letzter Abk├Âmmling des Dunmer-Helden Oreyn B├Ąrentatze. Dieser schm├╝ckte sich mit Helden-Federn, die eigentlich seinem Ork-Freund Kharag gro-Khar h├Ątten zugesprochen werden m├╝ssen. Sie sollen diese Legende endg├╝ltig dem Vergessen anheim bringen und finden Farvyn samt Begleitern gleich s├╝dlich von Gnaar Mok. Ein Kampf ist unvermeidbar, und Hochstapler hin oder her, der gute Oreyn ist kein einfacher Gegner.

    Die Belohnung: Als Lohn erhalten Sie eines der legend├Ąren R├╝stungsteile des nicht ganz so legend├Ąren Oreyn B├Ąrentatze, n├Ąmlich seinen Helm. Ebenfalls ein St├╝ck, das die Arbeit wert ist (Wert: 125.000, Schwere R├╝stung, RK 300, Geschicklichkeit +40, Konstitution +40 konstant).



    6. Mehrunes Dagon

    Karte
    Der Auftraggeber: Mehrunes Dagon ist derjenige der Daedra-Prinzen, der sich f├╝r alles Ver├Ąnderliche und Wechselhafte zust├Ąndig f├╝hlt - wobei seiner Meinung nach die wirkungsvollste Ver├Ąnderung aus der vollkommenen Zerst├Ârung des Alten und ├ťberlebten resultiert.

    Den Schrein Mehrunes Dagons namens Yasammidan finden Sie am nordwestlichsten Punkt Vvardenfells - er ist quasi das Gegenst├╝ck zu Azura's Schrein. Man erreicht ihn auf jeden Fall, wenn man sich von Ald Velothi in Richtung Westen oder von Gnisis in Richtung Norden immer an der K├╝ste h├Ąlt - entweder per Levitation oder per Wasserwandlung.

    Karte
    Die Aufgabe: In diesem Fall handelt es sich um eine einfache "Finde und bring mir"-Aufgabe. Mehrunes Dagon m├Âchte, dass Sie seinen Dolch wiederfinden und zur├╝ck bringen. Diese Waffe, die wirklich nur ein rostiger Dolch ist, finden Sie in der Alas-Ahnengruft n├Ârlich von Molag Mar.

    Die Belohnung: Der Daedra-Prinz verwandelt das rostige Brotmesser, das Sie ihm bringen, in seine legend├Ąre Klinge "Mehrune's Razor" zur├╝ck und ├╝berl├Ąsst sie Ihnen, um weiterhin Schrecken und Furcht im Land zu verbreiten (Wert: 5.000, Schaden: 12-17 +6-20 Gift, 6-25 Pkt. R├╝stung aufl├Âsen, 5 Pkt. Anf├Ąlligkeit f├╝r Gift 20 Sek.).



    7. Molag Bal

    Karte
    Der Auftraggeber: Molag Bal ist der Daedra-Prinz, der den Menschen eigentlich am feindlichsten gegen├╝ber steht - sein "Zust├Ąndigkeitsbereich" ist die Beherrschung und Versklavung aller Sterblichen, sei es nun Mensch oder Mer. Er sammelt Seelen - und ist der ├ťberlieferung nach auch der Sch├Âpfer der Vampire.

    Die Daedras haben's alle gern ein bisschen abgelegen, und es soll nicht gerade Hinz und Kunz st├Ąndig ungebeten auf ihrer T├╝rschwelle herumlungern - also liegt auch Molag Bal's Schrein Yansirramus so, dass er nur ├╝ber oder durch Wasser zu erreichen ist, n├Ąmlich auf der gr├Â├čeren Insel zwischen Tel Aruhn und dem Festland.

    Karte
    Die Aufgabe: Molag Bal mag es nicht, wenn er hintergangen wird - also sollen Sie einen abtr├╝nnigen Anh├Ąnger t├Âten, das ist alles. Der Delinquent, der Daedroth Menta Na, befindet sich in Kora-Dur, einer H├Âhle ├Âstlich von Kogoruhn.

    Die Belohnung: F├╝r die erfolgte Exekution Menta Na's erhalten Sie den Streitkolben Molag Bal's (Wert: 25.000, Schaden: 3-35, Verzauberung: Absorb Strength 1-15 + Absorb Magicka 1-20 Pkt. f├╝r 30 Sekunden).

    Zur├╝ck zur ├ťbersicht
  • geschrieben von DeusXMachina