MorrowindOblivion
Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum
The Elder Scrolls ESO


Skyrim


Oblivion


Morrowind


Foren
The Elder Scrolls
Online

Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins

ltere TES-Spiele
TES Diskussion
Oblivion Plugins
Morrowind Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of
Vvardenfell

Tales of Tamriel

Hosted by


The Elder Scrolls Spin-Offs



Viele kennen die The Elder Scrolls-Reihe und die Spiele, die dazu gehören. Weniger bekannt ist, dass Bethesda mit der Serie dereinst auch Ausflüge in kleinere, speziellere Games und Genres unternahm. Wie zuletzt mit The Elder Scrolls: Online, einem MMORPG, wurden dabei neue Konzepte ausprobiert und ganz eigene Ideen entwickelt, von denen einige auch nach Jahren noch einen Blick wert sein können. Gerade weil sie immer im Schatten der erfolgreichen Hauptserie standen und selbst kaum großflächigen Erfolg generieren konnten, sind diese Ableger des Elder Scrolls Franchise auch nicht so bekannt.

Aus diesem Grund möchten wir euch die Spin-Offs an dieser Stelle näher bringen.


An Elder Scrolls Legend: Battlespire

Ursprünglich war Battlespire als ein Addon für Daggerfall, den zweiten Teil der Hauptserie, geplant, kam aber schließlich als eigenständiges Spiel auf den Markt, das das Spielsystem übernimmt und in das Setting eines Dungeon Crawlers verlegt. Schauplatz ist hier nicht das weite Tamriel sondern die in den Randbereichen der Reiche des Vergessens schwebende Akademie von Battlespire. Diese wurde von den Heerscharen des Daedra-Prinzen Mehrunes Dagon überrannt. Aufgabe des Spieler ist es nun diesen von Dämonen verseuchten Dungeon schließlich zu säubern.

Battlespire Screenshot 1Battlespire Screenshot 2



The Elder Scrolls Adventures: Redguard

Anders als Battlespire hat sich Redguard den Status als Spin-off mehr als verdient, denn es unterscheidet sich doch erheblich von der Hauptserie. Wer übernehmen mit dem Rothwardonen Cyrus, einem Piraten, erstmalig und singulär eine feste Rolle in einem TES-Spiel und rätseln und kämpfen uns durch die seinerzeit schon charmante 3D-Umgebung eines Action-Adventure-RPG-Mix, dessen Technik aber schon den Seriennachfolger Morrowind erahnen lässt. Wer sich von gealterter Technik nicht abschrecken lässt, hat die Möglichkeit interessante Charaktere und eine charmante Story kennenzulernen und dabei Teile von Tamriel zu erkunden, die es erst wieder mit Elder Scrolls Online in den Fokus von TES schaffen sollten.

Redguard Screenshot 1Redguard Screenshot 2



The Elder Scrolls: Travels

Diese bisher vierteilige Ablegerserie sollte innovativerweise schon damals Mobiltelefone als Plattform für das Elder Scrolls-Franchise sichern und probierte mit dem Titel Shadowkey für den Nokia N-Gage auch den Sprung auf Handheld-Konsolen. Die eher bescheidene Grafik und Technik sowie das eher geringe Interesse an RPGs für Handys machen diese Ableger vor allem zu Material für Hardcore-Fans oder Gelegenheitsspieler.

Travels Screenshot 1Travels Screenshot 2



Allein von Größe und Aufwand mit den anderen Spin-Offs nicht vergleichbar ist The Elder Scrolls: Online als MMO jedoch auch ein solches. Wenn ihr euch primär für die Geschichte in der Welt von The Elder Scrolls interessiert, könnten zudem die zum Franchise erschienenen Bücher etwas sein.